Anfragen
Newsletter abonnieren

Schneeschuhwandern in Villnöss: Hinterlassen Sie Ihre Spuren!

Den Dolomiten ganz nah

Wer auf Schneeschuhen durch unsere weiße Traumlandschaft zieht, tritt damit gewissermaßen in die Fußstapfen von Reinhold Messner, einem Kind des Villnösser Tals. Gut möglich, dass Schneeschuhwandern in Villnöss eine besondere Kraft innewohnt. Wenn Sie unterhalb der imposanten Geislerspitzen durch den glitzernden Schnee stapfen, sind Sie der Erhabenheit unserer einzigartigen Bergwelt vielleicht am nächsten. Im Sommer werden Sie auf Ihren Wanderungen großartige Eindrücke sammeln – doch erst im Winter, wenn die Pflanzenwelt unscheinbar geworden ist und nur noch eine Farbe dominiert, treten die Dolomiten ihrer ganzen Majestät zutage.

Den Dolomiten ganz nah

Touren für jeden Anspruch

Phantastische Schneeschuhrouten finden Sie bei uns in Villnöss in großer Zahl – ob Sie nun das Gipfelerlebnis suchen oder über verschneite Almwiesen stapfen, wo sie auf Schritt und Tritt mit einem grandiosen Panoramablick belohnt werden. Die kontrastreiche Silhouette der weißen Dolomitenspitzen vor tief blauem Himmel lässt vieles nicht nur optisch sehr klein erscheinen, was unten im Tal liegt. Hier oben ist der Geist frei, man spürt sich wie sonst selten. Sie sind aktiv unterwegs und können mit Ihren Schneeschuhen den Elementen trotzen. Ein unvergleichliches Erlebnis!

Touren für jeden Anspruch

Am Wegesrand Einkehr halten

Je nachdem, wie ausgreifend Ihre Schneeschuhtour ausfällt, können Sie entlang der Route in urgemütlichen Almhütten pausieren, sich aufwärmen und etwas Heißes zu sich nehmen. Beim Schneeschuhwandern in Villnöss sind Sie nicht nur mit den Bergen auf Du und Du – Sie lernen auch andere Menschen kennen, die Ihre Liebe zur Natur teilen. Leicht möglich, dass Ihnen bei Ihrer Einkehr auf einer Alm Spezialitäten serviert werden oder Sie eine Anekdote hören, die Sie in der Erinnerung wie einen kleinen Schatz von Ihrer Schneeschuhwanderung mitbringen werden. Und am nächsten Tag zieht es Sie unweigerlich zur nächsten Tour hinaus auf die Hochflächen über dem Vilnösser Tal.

Am Wegesrand Einkehr halten