Anfragen
Newsletter abonnieren
Naturpark Puez-Geisler: Zans – Kreuzkofeljoch – Kreuzjoch – Glatschalm – Zans

Naturpark Puez-Geisler: Zans - Kreuzkofeljoch - Kreuzjoch - Glatschalm - Zans
Ab St. Magdalena führt eine Straße auf der orographisch rechten Seite des Villnösserbaches zum Zanser Parkplatz (1676 m), der den Ausgangspunkt für die vorgeschlagene Wanderung bildet. Vom Parkplatz folgen wir dem Kaserillbach (Weg Nr. 25) bis zum Beginn des Wanderweges Nr. 33, der rechter Hand auf die Gampenalm (2068 m) führt. Wir wandern nun zur Schlüterhütte (2303 m) hinauf und weiter zum Kreuzkofeljoch (2344 m). Wir setzen unsere Wanderung auf dem Höhenweg Nr. 3 fort, der die Peitlerscharte mit der Puezgruppe verbindet. (Markierung 3/2). Zunächst steigen wir behutsam über ein Schotterfeld zum aussichtsreichen Kamm des Juàc (2421 m) empor. Allmählich führt der Steig zur Medalgesalm (2294 m) und zum Kreuzjoch (2294 m). Von hier erreichen wir in einer Stunde nach steilem Abstieg die Tschantschenon-Almhütten (1932 m). Wir wandern nun talauswärts bis zur Abzweigung der Forststraße Zanseralm-Gampenalm. Hier steigen wir auf der orographisch linken Talseite durch Wald und Wiesen den Adolf-Munkel-Weg hinauf. Wir verlassen diesen Weg jedoch bereits bei der Abzweigung zur Glatschalm (1907 m), die unter den Abstürzen der Geisler Nordwände liegt. Von dort kehren wir durch Zirben-Fichten-Wälder auf einem rasch abfallenden Steig nach Zans zurück.

Details zur Wanderung